Historie

Fußball in Calbe/Saale seit über 100 Jahren – Historischer Abriss im Zeitraffer

Historie_Urkunde 1907

Amtliches Kreisblatt “Stadt- und Landbote” vom 31. Juli 1907

Die Geburtsstunde des Fußballs in Calbe kann auf den 31. Juli 1907 datiert werden. Im amtlichen Kreisblatt „Stadt- und Landbote“ wurde damals bekannt gegeben, dass sich im Ursprungsverein „Germania Calbe a./S.“ erstmals ein Fußballclub organisierte. Unter dem Unterpunkt Vereinsgründung ist zu lesen: “Zu der großen Zahl der hier bereits bestehenden nützlichen und weniger nützlichen Vereine wird jetzt noch ein neuer hinzutreten: ein Fußball-Club. Da bereits eine größere Anzahl junger Leute den Beitritt erklärt hat, ist an der Konstituierung nicht zu zweifeln.”

In den Folgejahren bis zum Hitlerfaschismus, von 1907 bis 1933, entwickelte sich das Fußballinteresse in Calbe rasant, woraufhin drei weitere Vereine, „Eintracht Calbe a./S.“, „Rot-Sportverein Calbe a./S.“ und „Ball-Spiel-Club Calbe a./S.“ gegründet wurden und regelmäßig am Spielbetrieb teilnahmen.

Historie_Mannschaft 1913

Mannschaftsfoto des Sport-Club Calbe/S. von 1913

Historie_Sportplatzeinweihung 1925

Die Neueinweihung des Sportplatzes Heger 1925 mit dem Spiel der Spielvereinigung Calbe gegen den Sport-Club Calbe

Nach Beendigung dieser für den Sport schwierigen Zeit konnte im Jahre 1945 der Fußball durch den Zusammenschluss der Fußballer in Calbe unter dem damaligen Verein „Eintracht Calbe a./S.“ weitergeführt werden.

Im Jahre 1951 wurde aufgrund der politischen Neustrukturierung und der anhaltenden Sportbewegung die „BSG Stahl Calbe“ neugegründet. Diese Entwicklung hing vorrangig mit der Ansiedlung der Industrie im Raum Calbe, vor allem mit dem Bau des Niederschachtofenwerkes, zusammen.

Historie_Mannschaftsfoto 1957

1. Mannschaft der BSG Stahl Calbe 1957
Hintere Reihe (v.l.n.r.): Knopf, Mergner, Körting, Schamberg, Landschulze, Stobernack und Löwe
Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Brösel, Max, Ratuschni, Bierhals, Neidt und Körner
Vordere Reihe (v.l.n.r.): Höhne, Elze und Tulinski

Zwar entstanden zu dieser Zeit zwei weitere Fußballvereine, „Lok Calbe“ und „Aktivist Calbe“, bis zum Ende der 60-er Jahre allerdings bestimmte der erstgenannte Verein den Fußballsport in der Saalestadt.

Historie_BSG Stahl Calbe_TSG Calbe

Embleme der BSG Stahl Calbe und der TSG Calbe

Im Zuge der Entwicklung des Breitensports in Calbe und der damit verbundenen Integration vieler Sportarten unter einem gemeinsamen Verein wurde Ende der 60er-Jahre die „Turn- und Sportgemeinschaft Calbe/Saale“ gegründet. Auch der bisher bestehende Fußballverein „BSG Stahl Calbe“ wurde in die TSG eingegliedert.

Die nachfolgenden Jahrzehnte bis zur politischen Wende im Jahre 1989 nahmen Generationen von Calbenser Fußballern am aktiven Wettspielbetrieb teil. Unterstütz durch den Trägerbetrieb VEB Metallleichtbaukombinat (MLK) Calbe, sowie dem Sportbüro der TSG Calbe erreichten zahllose ehrenamtliche Übungsleiter mit ihren Schützlingen viele Erfolge.

Die jüngere Geschichte der Fußballabteilung der TSG Calbe nach der Deutschen Wiedervereinigung 1990 offenbart einige ausgewählte Höhepunkte. Insbesondere Freundschaftsspiele gegen deutsche Spitzenmannschaften sind dabei als Zuschauermagneten zu nennen: Spiel gegen Borussia Mönchengladbach im Jahre 1992 vor ca. 3.500 Zuschauern, Spiel gegen Borussia Dortmund im Jahre 1994 vor ca. 4.000 Zuschauern, Spiel gegen den Hamburger SV im Jahre 1996 vor ca. 3.000 Zuschauern und Spiel gegen den VfL Wolfsburg im Jahre 1997 vor ca. 1.500 Zuschauern.

HIstorie_Borussia Mönchengladbach 1992

Mit dem neuverpflichten Ex-FCM-Keeper Dirk Heyne trat Bundesligist Borussia Mönchengladbach am 08. November 1992 im Calbenser Hegerstadion an.

Historie_ Borussia Dortmund 1994

Am 12. Mai 1994 traf die 1. Mannschaft der TSG Calbe auf den späteren Deutschen Meister, Borussia Dortmund. Das Foto zeigt die Begrüßung der beiden Kapitäne Andreas Zempter (TSG Calbe) und Michael Zorc (Borussia Dortmund). In der Mitte verfolgt FIFA-Referee Bernd Heynemann aus Magdeburg aufmerksam diesen Vorgang.

Ein wichtiger Meilenstein konnte nach dem politischen Umbruch in Deutschland außerdem im Jahr 1994 auf den Weg gebracht werden. Mit der Gründung des Fußballförderkreises wurde insbesondere im wirtschaftlichen Bereich auf die neuen Herausforderungen reagiert. Derzeit zählt der FFK knapp 40 Mitglieder, die sich regelmäßig im Rahmen von Sponsorentreffen über angestrebte Vorhaben und erreichte Ergebnisse austauschen.

Nachdem durch Brandstiftung das ehemalige Sportlerheim auf dem Heger den Flammen zum Opfer fiel, wurde das neue Heger-Sportlerheim am 08. Juli 2000 feierlich eröffnet.

Historie_altes Sportlerheim

Das alte und langjährige Sportlerheim der Calbenser Fußballer vor der Brandstiftung.

Historie_altes Sportlerheim

Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr blieb nach dem Brand nur noch ein Trümmerfeld übrig.

Historie_neues Sportlerheim

Das neue Sportlerheim der TSG Calbe auf dem Heger.

Auch das 100-jährige Jubiläum des Fußballs in Calbe fand im Jahre 2007 mit aufwendig organisierten Festtagen seine Anerkennung. Neben zahlreichen Nachwuchsfußballturnieren und weiteren verschiedenen Aktionen, konnte mit dem Freundschaftsspiel gegen den damaligen Zweitbundesligisten FC Hansa Rostock ein fußballerischer Höhepunkt vor ca. 1.500 Zuschauern erreicht werden.

Historie_ Hansa Rostock 2007

Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Calbenser Fußballabteilung trat der Bundesliga-Aufsteiger FC Hansa Rostock im Hegerstadion an.

Zweifellos beschreiben weiterhin die bereits seit über 45 Jahre stattfindenden Hallenturniere viele Höhepunkte der Fußballabteilung. Regelmäßig zum Jahresbeginn lädt außerdem die erste Mannschaft zum höchstdotierten Turnier im Salzlandkreis ein stark besetztes Teilnehmerfeld zum Budenzauber in die Calbenser Hegersporthalle.

Nachdem das verheerende Saalehochwasser im Jahr 2013 im Gelände des Calbenser Hegerstadions einen Gesamtschaden von knapp einer Million Euro hinterlassen hatte, leistete der VfL Wolfsburg im Rahmen seines “Gemeinsam bewegen Tages” kollektive Aufbauhilfe. Die Mitarbeiter der VfL-Geschäftsstelle, die Frauenmannschaft und der Herrenkader des Bundesligisten reisten im September in die Saalestadt, um tatkräftig anzupacken.

Verein_Gemeinsam bewegen Tag_VfL Wolfsburg (4)

Großes gemeinsames Gruppenfoto aller Helfer des Gemeinsam bewegen Tages des VfL Wolfsburg und der TSG Calbe.