TSG ist Überraschungsteam bei Hallenmeisterschaft

19. December 2018

Am 16. Dezember 2018 war die E-Jugend bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft gefordert und spielte in einer Gruppe mit Einheit/Askania Bernburg, dem FSV Nienburg und Börde Hakel.

Das erste Spiel wurde gegen Nienburg gespielt und es sollte ein Schüsselspiel werden um den Einzug ins Halbfinale. Im Punktspiel verlor man noch mit 3:7
und man wollte es diesmal besser machen und für sich entscheiden. Die TSG spielte von Beginn an munter nach vorne. Man setzte Nienburg zu Beginn des
Spiels unter Druck und dadurch ergaben sich Torchancen für Calbe. Welche dann auch in Tore umgesetzt wurden. Nach sechs Minuten trafen
zwei Mal Lennox Graichen und Luka Toni Jobs zur 3:0-Führung für ihre Farben. Mit der Führung überließ man Nienburg das Spiel und sie verkürzen
bis zu 10. Minute auf 2:3. Mehr ließ Calbe bis zum Spielende nicht mehr zu und gewann das Auftaktspiel gegen Nienburg nicht unverdient mit 3:2.

Im zweiten Spiel sollte die Mannschaft von Einheit/Askania Bernburg der Gegner sein. Im Punktspiel unterlag man noch 1:16. Diesmal spielte man ohne großen Druck und wollte das Spiel lange offnen gestalten. Es sollte über die ganzen 12 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe ergeben. Beide Mannschaften erspielten sich zahlreiche Torchancen. In der 6. Spielminute gelang Janek Steffens das 1:0 für Calbe. Durch den Rückstand angestachelt rannte Bernburg das Calbenser Tor an und erzielte in der 9. Minute den Ausgleich. Als alle sich schon auf ein Unentschieden einstellten, traf Bernburg noch mit dem Schlusspfiff noch zum 2:1 für Bernburg.

Das dritte und letzte Gruppenspiel sollte gewonnen werden um sich noch ein Platz im Halbfinale zuholen. Die SG Börde-Hakel sollte der Gegner sein. Von Anpfiff an setzte man die Gäste unter Druck und man erspielte sich zahlreiche Torchance, eine davon nutzte Janek Steffens mit einem Distanzschuss von der Mittellinie zum 1:0-Siegtreffer. Durch den knappen Sieg sichert sich man den zweiten Platz in der Vorrunde hinter Bernburg.

Im Halbfinale wartet eine Mannschaft, die man schon aus der Vorrunde kannte. Es sollte SV 09 Staßfurt sein. Auch dieses Spiel ging hin und her wie in der Vorrunde. Diesmal allerdings ging Calbe zur Freude der Zuschauer in der Eichensporthalle in Führung. Linos Kriener traf nach 2 Minuten zum 1:0 für Calbe. Durch den Rückstand rannte Staßfurt wütend das Tor von Calbe an. Nach 6 Minuten drehte Staßfurt das Spiel und führte jetzt mit 2:1. Calbe zeigte sich nicht von den Rückstand geschockt und erzielte in der 10. Spielminute zum Jubel in der Halle den 2:2-Ausgleich durch Lennox Graichen. Kurz vor Schluss unterlief ein Calbenser Spieler ein Fehler und machte ein Eigentor zum 2:3 für Staßfurt. Mit viel Glück zog Staßfurt in das Finale, welches sie dann locker mit 7:1 gegen Bernburg gewann.

Im kleinen Finale im Spiel um Platz 3 ging es gegen Glöthe/Eggersdorf, welches man sang und klanglos mit 0:4 verlor. Man sah den Calbenser Kickern die knappe Niederlage gegen Staßfurt noch frömlich an.

Unterm Strich belegte man einen super 4. Platz, mit dem weder die Trainer noch die Kinder gerechnet hatten. Mit der tollen Leistung der Endrunde kann man selbstbewusst in die nächsten Turniere gehen.

TSG Calbe: Janno Wenhardt, Linos Kriener, Felix Kindermann, Janek Steffens, Luka Toni Jobs, Lennox Graichen, Jonas Laas, Eric Behlau, Phil Langner


verwandte Artikel