Überzeugender TSG-Erfolg in der Fremde

26. October 2020

Mit ihrem dritten Ligasieg in Folge haben sich die Landesklasse-Fußballer der TSG Calbe in der Spitzengruppe der Staffel IV festgesetzt. Beim SV Baalberge setzten sich die Calbenser mit 3:1 (1:0) durch.

„Wir wussten ja im Vorfeld, dass wir diszipliniert und konzentriert auftreten müssen, um was zu holen. Und das haben die Jungs gut hinbekommen“, sagte TSG-Co-Trainer Detlef Sobczak nach der Partie.

Allerdings war das Spiel in den ersten 45 Minuten noch eine recht zähe Angelegenheit für die Calbenser. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und so dauerte es eine gute halbe Stunde, bis den Gästen die Führung gelang. Henry Forster bediente Enrico Cziommer, der den Ball über den Baalberger Torhüter hinweg sehenswert in die lange Ecke schlenzte. „Das war der Dosenöffner“, so Detlef Sobczak über den Treffer zur 1:0-Führung, die auch zur Pause bestand hatte.

Danach sah Sobczak dann eine „ganz hervorragende Leistung“ die mit weiteren Treffern durch Noel Stegemann und Torjäger Jannis Augustin belohnt wurde. Stegemann wurde nach 60 Minuten von Christian Kober bedient und musste nur noch einschieben, während Augustin nach Flanke von Thomas Hellige per Kopf zur Stelle war (80.).

Und auch wenn die Baalberger durch Jan Bauer kurz vor Schluss noch zum Ehrentreffer kamen, zog Calbes Assistenztrainer eine positives Fazit: „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der ich Benjamin Richter und Maximilian Puschnigg noch ein klein wenig hervorheben würde. Der Sieg war auf alle Fälle verdient.“

Quelle: Volksstimme Schönebeck vom 26.10.2020


verwandte Artikel